Artikelformat

Sich selbst eine Gardine zeichnen

Ich habe da ein Fenster. Im Erdgeschoss. Das ist direkt auf die Straße gerichtet. Nebenan ist ein Kindergarten, daher kommen jeden Tag viele Passanten vorbei. Ich bin kein Fan von spießigen Gardinen – trotz des Erdgeschosses … Also musste ich mir was einfallen lassen, um dieses Gefühl los zu werden, dass ich beobachtet werde!

Es sollte kinderfreundlich sein, schließlich sind die wichtigsten Kunden des benachbarten Kindergartens Kinder.

Es sollte noch genügend Licht ins Zimmer lassen, denn ich mag es hell.

Es sollte zum Schreiben und zu Kreativität aufrufen, da das nun mal mein Job ist. Warum nicht bei der lieben Nachbarschaft anfangen.

Los geht’s

Kurz das Fenster ausgemessen, genügend Papier und Stifte besorgt. Schon kann der Spaß losgehen. Bild für Bild habe ich mir meine eigene Gardine gezeichnet und einen passenden Slogan drauf geschrieben.

Bist du ein Geschichtenerzähler? Teil 1 Bist du ein Geschichtenerzähler? Teil 2 Bist du ein Geschichtenerzähler? Teil 3 Bist du ein Geschichtenerzähler? Teil 4

Dann ins Fenster geklebt – natürlich nicht an die eigens ausgemessenen Maße gehalten und die Ränder abgeknickt. Jetzt passt es! Mal schauen, wie es bei den Passanten ankommt. Ich leg mich die nächsten Tage auf die Lauer und beobachte die Reaktionen … Ob es überhaupt jemandem auffällt?

Bist du ein Geschichtenerzähler?

Und – bist du ein Geschichtenerzähler? Dann SCHREIB ES AUF! :)

Mach ein eBook daraus und werde ein richtiger Schriftsteller. Nie war es so einfach wie heute. Mehr Infos zum eBook schreiben gibt es auf ebokks.de.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.