Permalink

T-Shirts zum Tagtraumtänzer-Buch

Thicke Shirts und fabelhafte Feen-Flamingo-Fashion: Passend zum Buch »Der Tagtraumtänzer Lu Revas« gibt es ab sofort von mir persönlich gestaltete Damen-T-Shirts in den Größen S bis XXL im Lemonbits-Shop.

Ich habe euch gehört: Das Feen-Flamingo-Shirt gibt es mittlerweile sowohl in Grau als auch in Weiß oder Schwarz! (Danke für euer Feedback!)

Was es mit den Fee-Flamingos und den Fesselballons auf sich hat? Und inwiefern sich der Plot »verdichtet«? Das könnt ihr im Buch »Der Tagtraumtänzer Lu Revas« (Amazon-Link) nachlesen!

Der Tagtraumtänzer Lu Revas. Eine Geschichte von Lemonbits
Permalink

Neues Buch: »Der Tagtraumtänzer Lu Revas«

Cover von »Der Tagtraumtänzer Lu Revas«

Ist es ein Roman? Ist es ein Spielbuch? Nein! Es ist … ein ziemlich abgefahrenes Buchprojekt, befürchte ich. Abgefahrene Buchprojekte neigen ja nicht unbedingt dazu, zum Bestseller zu werden. Aber »Der Tagtraumtänzer Lu Revas« ist mir einfach so passiert. Wobei »einfach so« missverständlich ist – denn es steckt durchaus eine ganze Menge Zeit, Arbeit und geschundene Nerven drin. Ich meine mit »einfach so«, dass mich diese Idee überfallen, nachts nicht mehr schlafen lassen und von anderen Schreibprojekten abgehalten hat. Ich hatte diesen Drang, diese Geschichte zu erzählen – und konnte (wollte?) nichts dagegen tun.

Worum geht’s in »Der Tagtraumtänzer Lu Revas«?

Es geht um einen Jungen namens Lu, der gerne tagträumt. Sehr oft und sehr intensiv … Moment, das klingt doch wie die interaktive Kurzgeschichte »Lu Revas, Daydream Addict«! Ja, stimmt. Dies ist die Kerngeschichte, um die sich ein weiterer Handlungsbogen entspinnt. Nämlich folgende:

Weiterlesen →
Permalink

Interaktive Kurzgeschichte auf Instagram

Interaktive Geschichte von Lemonbits

Eigentlich bin ich derzeit mit ganz anderen (Schreib-)Projekte beschäftigt, aber vor Kurzem habe ich in einer schlaflosen Nacht angefangen, eine neue Geschichte zu schreiben. Eine Kurzgeschichte über das Tagträumen, über fiktive Abenteuer und über Langeweile.

Sie heißt:

»Lu Revas, Daydream Addict«

Um das Ganze spannend zu machen, werde ich am 25.3.2019 den Anfang der Geschichte auf Instagram (@lemonbits.de) posten und die Leser miteinbeziehen – mit anderen Worten: eine interaktive Geschichte daraus machen. Nach meinem Spielbuch »Die Monstertrickserin«, das ich ja komplett allein in meinem stillen Kämmerlein geschrieben und von vorne bis hinten durchdacht habe, wird es also bei »Lu Revas, Daydream Addict« eine andere, spontanere Art von interaktivem Storytelling. Mich reizt es, die Möglichkeiten von digitalen Medien auszuloten und die Interaktivität noch einmal ganz anders anzugehen.

Weiterlesen →
Permalink

Die Rätselarten im Spielbuch »Die Monstertrickserin«

Spielbuch Monstertrickserin

Mein Rätsel-Spielbuch »Die Monstertrickserin« ist nun schon seit sieben Monaten veröffentlicht und neben ganz viel positivem Feedback – über das ich mich riesig freue!!! – höre ich immer wieder eine bestimmte Rückmeldung:

»Die Rätselauswahl könnte etwas vielseitiger sein.«

»Jein!«, möchte ich dann gerne antworten. Einerseits weiß ich (und habe auch bewusst in Kauf genommen), dass es einigen Lesern etwas zu zahlenlastig ist. Andererseits gibt es durchaus eine gewisse Vielseitigkeit in den Rätselarten: Rechnen, Logik, Zahlenfolgen, Fremdwörter und -sprachen, Erinnerungsvermögen, Zahlencodes, Welches Wort passt nicht in die Reihe, ergoogelbares »Nerd-Wissen«, Buchstabensalat … Genau genommen wiederholt sich nur einmal eine einzige Rätselart (und auch nur weil ich es witzig fand, die Protagonistin mit dem »Hamsterball« zu ärgern), alle anderen Rätsel sind einzigartig.

Ich gebe aber zu, dass sich einige Rätsel recht ähnlich sind und man zum Beispiel sowohl bei Zahlenfolgen als auch dem Logikrätsel rechnen muss oder dass man keinen großen Unterschied sieht, ob man ein deutsches Wort bekommt und das passende Fremdwort herausfinden muss oder umgekehrt. (Aber es ist nicht dasselbe – da bin ich penibel!)

Trotz allem würde ich die Rätselarten in »Die Monstertrickserin« nicht ändern wollen, denn ich habe mir etwas dabei gedacht.

Warum die Rätsel im Spielbuch so sind, wie sie sind

Weiterlesen →
Permalink

Interview bei Radio Tonkuhle

Rita Thönelt hat mich am 5.11. in ihre Sendung „Frauen, die sich trauen“ bei Radio Tonkuhle eingeladen. Wir haben über (meine nicht vorhandene) künstlerische Begabung, Unternehmensgründung, Power-Posen, Mathe und Spaß am Lernen von neuen Dingen gesprochen … und natürlich über meine Bücher „Karma und Sue“ und „Die Monstertrickserin“.

Das Interview darf ich euch (ohne die Musikstücke) hier vorspielen. Danke an Rita Thönelt und Radio Tonkuhle!

Veröffentlicht von: Lemon | Unterhaltung: Kommentare deaktiviert | Kategorie: Mensch

Permalink

Gewonnen! Kindle Storyteller X Award 2018

Lemonbits erhält den Storyteller X Award auf der Bühne des Lesezelts der Frankfurter Buchmesse

Am Donnerstag verlieh Amazon ENDLICH nach wochenlangem Warten den Kindle Storyteller und Kindle Storyteller X Award (für den ich nominiert war) im Lesezelt auf der Frankfurter Buchmesse. Nachdem die Jury vorgestellt worden war und Literatur-Comedian (und Gewinner der „Goldenen Lore“) Tim Boltz das Publikum und uns Finalisten noch mal aufgelockert hatte, ging es los – und zwar mit dem Sonderpreis für außergewöhnliche Selfpublishing-Werke, dem Storyteller X Award.

Zunächst las die Moderatorin die Jury-Begründung vor … und beim ersten Satz dachte ich noch: Nee, das ist nicht meins. Beim zweiten Satz: Na ja, könnte vielleicht doch passen. Und beim dritten: Oh Gott, das IST mein Buch! Dann drehten sich auch schon meine Mitnominierten zu mir um und lächelten mir zu.

Eine offizielle Begründung hat Amazon auch gleich als Pressemitteilung herausgegeben: Weiterlesen →

Veröffentlicht von: Lemon | Unterhaltung: Kommentare deaktiviert | Kategorie: Mensch