Kategorien
Lesen

Interaktives Hörbuch für Alexa: »Nichts anfassen!«

Zu meinem Spielbuch »Die chinesische Spiegelfalle« habe ich eine interaktive Vorgeschichte geschrieben. In dieser erfahrt ihr, wie der Goblin Pierre es geschafft hat, in die Spiegelfalle zu tappen. War natürlich nur aus Versehen!

Ihr könnt die Geschichte als eBook lesen, wenn ihr meinen Newsletter abonniert. In der Begrüßungsmail erhaltet ihr den Download-Link als Dankschön: Newsletter abonnieren

Es gibt aber auch eine kostenlose Hörbuchversion!

Ein interaktives Hörbuch – wie soll das denn gehen?

Mit einem Amazon Echo, auch bekannt als Alexa. (Nicht-Alexa-Freunde müssen aber nicht die Röhre schauen, sondern sich einfach nur ein wenig gedulden … Ich arbeite da an etwas.)

Im August ist es auf jeden Fall soweit: Endlich wird der Alexa Skill »Nichts anfassen!« erscheinen!

* UPDATE: Der Skill ist da! Hier geht’s zur Amazon-Seite: https://www.amazon.de/dp/B09BLCKN8Y

Ich bin richtig stolz auf die Geschichte, weil nicht nur viel Herzblut von mir reingeflossen ist, sondern ein wundervolles Team mit daran gearbeitet hat. Tamara Leonhard hat das Lektorat übernommen, EarReality hat mich beim Skillbauen unterstützt, Pascal Nöldner hat das Titelbild gezeichnet und Tim Gössler hat sowohl die Titelmelodie komponiert als auch das Hörbuch eingesprochen.

Es ist toll geworden!

Hier bekommt ihr eine kurze Hörprobe aus dem Skill.

Viel Spaß!

Übrigens:
Am 8.8. um 18 Uhr mache ich ein Insta-Live und spiele den Skill mit dem Chat zusammen einmal durch. Für alle, die keine Alexa haben und ungeduldig sind.

Kategorien
Lesen

Interaktive Kurzgeschichte auf Instagram

Eigentlich bin ich derzeit mit ganz anderen (Schreib-)Projekte beschäftigt, aber vor Kurzem habe ich in einer schlaflosen Nacht angefangen, eine neue Geschichte zu schreiben. Eine Kurzgeschichte über das Tagträumen, über fiktive Abenteuer und über Langeweile.

Sie heißt:

»Lu Revas, Daydream Addict«

Um das Ganze spannend zu machen, werde ich am 25.3.2019 den Anfang der Geschichte auf Instagram (@lemonbits.de) posten und die Leser miteinbeziehen – mit anderen Worten: eine interaktive Geschichte daraus machen. Nach meinem Spielbuch »Die Monstertrickserin«, das ich ja komplett allein in meinem stillen Kämmerlein geschrieben und von vorne bis hinten durchdacht habe, wird es also bei »Lu Revas, Daydream Addict« eine andere, spontanere Art von interaktivem Storytelling. Mich reizt es, die Möglichkeiten von digitalen Medien auszuloten und die Interaktivität noch einmal ganz anders anzugehen.